Open Explorations

Zielsetzung der Why Open-Explorations ist die psychologische breit angelegte Erfassung persönlicher Einstellungsmuster und Handlungsphänomene. Open Explorations kommen insbesondere dann zum Einsatz, wenn Gruppeneffekte (gegenseitige Beeinflussung) nicht erwünscht sind oder individuelle Entscheidungsprozesse hoher Komplexität nachvollzogen werden sollen.

Typisches Einsatzfeld im Endkonsumenten-Bereich ist zum Beispiel die Erforschung der Verwendungsgenese von Marken (welche Trigger und Kontaktpunkte waren bei der Markenfindung relevant, oder was begründet den Markenausstieg?).

Why versteht sich hier auf den zielführenden Gesprächsablauf ebenso wie auf die Herstellung von Rapport im Sinne einer angenehmen, offenen Gesprächsatmosphäre.

Durch spezifische Gesprächs-Techniken (Analogien, Laddering, Hidden-Issue-Questioning, narrative Sequenzen) erlauben Why Open-Explorations auch tiefere Einblicke in die Gefühls- und Wahrnehmungswelt der interessierenden Zielgruppen.