Testing Concepts & Ideas

Chancen erkennen. Potenziale nutzen. Sicher entscheiden.

Idea Sourcing: Why Future Fit.

Why übernimmt im Wirkungsdreieck Markeninhaber-Verbraucher-Kreative eine Katalysator-Funktion: Why integriert die Sichtweisen der 3 Gruppen in Workshops und formt eine Synthese. Hierbei bringt Why die Perspektive der Konsumenten-Verhaltensforscher ein.

Why vernetzt die Kenntnisse aus den untersuchten Märkten und schafft so eine Plattform für die Identifikation von Zukunftskonzepten. In den meisten Fällen bestehen Produktinnovationen aus Kombinationen vorhandener Features - "Echte" Innovationen und entsprechende Disruptionen sind die Ausnahme. Why fördert den Blick auf das Innovationspotenzial vorhandener Kompetenzen und eröffnet die Möglichkeit radikal innovative Marktchancen zu erkennen.

Konzepttests

Why erlebt Konzepttests als 2-Wege-Kommunikation: Es geht nicht nur darum, ein Konzept im Hinblick auf Stop & Go zu überprüfen, sondern die Erkenntnisse aus den Tests direkt als Input für kreative Prozesse der Produktentwicklung zu nutzen. Auch Tests, die ein Konzept stoppen, können so die Marketingarbeit ankurbeln.

Why kennt die üblichen Verbraucher-Barrieren gegenüber neuen Konsummustern und konfrontiert die Verbraucher mit Ihren Verhaltensweisen, so dass die übliche Innovationsfeindlichkeit und damit die Konzept-Bremse umgangen wird. Die Befragten-Angaben erhalten so eine für die Produktentwicklung nutzbare Form, die üblicherweise in Negativ-Argumentationen zurückgehalten wird.

Werbetests

Why berücksichtigt die Werbeziele im Forschungsdesign und verknüpft die Erkenntnisse mit dem bestehenden Markenbild. Pretests und Posttests werden je nach Markensituation eingesetzt. Die Markenpositionierung und deren kommunikative Umsetzung bestimmen inhaltlich das Testdesign.

Neben den klassischen Kriterien der Werbewirkung erfasst Why die weitergehenden Aspekte der tatsächlichen inneren Verarbeitung auf Seiten des Konsumenten. Why berücksichtigt die "Kultur der Werbung" – Werbung darf sich in der Regel Ihrer typischen Stilmittel bedienen, wie zum Beispiel Übertreibung, Verzerrung, Kontrastierung, solange die Richtung der Markenidentität positiv gefördert wird. Werbung, die der Verbraucher beispielsweise als unrealistisch erlebt, kann gerade hierdurch sehr erfolgreich sein. Mit dem Markenkern im Visier erkennt Why wann Werbung "on strategy" ist und wann Werbung die Straße der Werbewirkung verlässt. Wichtig ist: Werbeforschung darf den kreativen Prozeß nicht bremsen, sondern soll durch Erklärungsbeiträge die erfolgreichen Werbemomente kennzeichnen und Nährstoff für die kommunikative Variation geben.

Why stützt sich auf qualitative Studien für die Ermittlung der Erklärungsbeiträge und auf quantitative Studien zur Präferenzmessung.

Packungstests

Eine der häufigsten Markenkontaktpunkte ist das Packungs-Facing. Zusätzlich erhält das Packaging die besondere Aufmerksamkeit der Marken-Macher, da hier die Erfordernis der schnellen Reaktion besteht: Die neuesten Trends finden schnell Eingang ins Packungsdesign. Mit der Packung kann eine Marke sehr schnell reagieren. Die Packung reflektiert die Markengestalt und wird von Why daher immer auf der Basis der Markenstrategie beurteilt.

Packungen müssen vielen technischen Anforderungen entsprechen, wie zum Beispiel länderspezifische Gebindeformen. Solche Besonderheiten müssen der Testbeurteilung zugrunde gelegt werden. Eine weitere Rolle spielt oft die haptische Qualität, die sowohl funktionalen Kriterien genügen muss, als auch den Anforderungen einer impliziten Markenkommunikation: Die Form beschreibt das Markenwesen! Why stellt fest, ob die Form dem Markenanspruch gerecht wird.